Frequenztherapie (Rifing)

In meiner psychotherapeutischen Praxis setze ich die Frequenztherapie unterstützend zur Psychotherapie ein, um psychische Erkrankungen wie Depressionen oder Angstzustände zu behandeln.

Die Anwendung bei psychischen Problemen soll die körpereigenen Regulationsprozesse unterstützen und somit die umfassende Regeneration auf körperlicher und psychischer Ebene ermöglichen. Geist, Psyche und Seele erhalten mit aufeinander abgestimmten Frequenzen eine wertvolle Unterstützung.

 

Unter Frequenztherapie versteht man die Behandlung des Organismus mit technisch erzeugten Frequenzen (Resonanzwellen), die den natürlichen Schwingungen lebender Mikroorganismen oder der Zellen des menschlichen Körpers entsprechen, ohne den Anwendern Schaden zuzufügen.
Diese Form der Therapie ist schmerzfrei und gut verträglich und somit auch für Kinder, Jugendliche und sensible Personen geeignet.

 

Nikola Tesla sagte:

Wenn Sie das Universum verstehen wollen, denken Sie an Energie, Frequenz und Vibration.”

 

 

Alles im Universum hat eine Schwingungsfrequenz, die auch als Resonanzfrequenz bezeichnet wird.

Unter Resonanz versteht man im Allgemeinen das Schwingen eines Systems durch Anregungen von außen.

Die Theorie des Rifing kann mit der Analogie einer Opernsängerin verglichen werden, die mit ihrer Stimme ein Kristallglas zerspringen lassen kann: Das Glas vibriert von Natur aus auf einer bestimmten Frequenz. Wenn die Sängerin eine lange Note auf dergleichen Frequenz singt, zerspringt das Glas.

Über Frequenzen können auch Organe oder Körpersysteme stimuliert werden. Mit Hilfe des Frequenzgerätes können zum Beispiel diverse körpereigene Endorphine, Neuropeptide oder hormonelle Hilfsstoffe stimuliert werden, die das Immun- und Abwehrsystem des Körpers stabilisieren und kräftigen. Funktionsgeschwächte Organe in unserem Körper können durch Frequenzen harmonisiert und angeregt werden.

 

Die Frequenztherapie hat eine lange Tradition. Der Amerikaner Dr. Royal Raymond Rife und der Russe Dr. Lakhovsky waren Mitte dieses Jahrhunderts die Vorreiter der Frequenztherapie.

 

Bei vielen alternativmedizinischen Methoden ist die Wirksamkeit nach wissenschaftlichen Kriterien bis heute nicht zu beweisen. Dies gilt auch für die Frequenztherapie. Wissenschaft und Schulmedizin erkennen die Wirkung der Frequenztherapie sowie deren medizinische und sonstige Bedeutung aufgrund fehlender wissenschaftlicher Nachweise nicht an.

 

 

Diese Frequenzen sind keine Allheilmittel, können aber gerade auch bei psychischen Problemen wertvolle Hilfe leisten.